Akkreditierungsaufruf: Festakt zum Geburtstag

Anbei ein Pressemitteilung des Presse- und Informationsamtes des Landes Berlin:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, haben für Dienstag, 24. Januar 2012, um 14.00 Uhr zum gemeinsamen Festakt anlässlich des 300. Geburtstages von Friedrich dem Großen ins Konzerthaus Berlin geladen.

Ablauf:

Nach Ankunft des Bundespräsidenten Christian Wulff um 13.50 Uhr am Konzerthaus (Bild-Termin) begleiten beide Gastgeber Wulff über die Freitreppe zum Haupteingang des Konzerthauses (Bild-Termin mit Ehrengästen). Vor Beginn des Festaktes im Großen Saal gibt es die Möglichkeit für ein Erste-Reihe-Foto.

Um 14.00 Uhr begrüßen Wowereit und Platzeck die geladenen Gäste. Anschließend sprechen Bundespräsident Christian Wulff und Georg Friedrich Prinz von Preußen Grußworte. Den Festvortrag über Friedrich den Großen hält Prof. Dr. Christopher Clark (Wort-Bild-Termin). Musikalisch begleitet die Staatskapelle Berlin den Festakt.

Hinweis für Medien:

Für die Berichterstattung ist nach Absprache mit den Sicherheitsbehörden des Bundes eine Anmeldung beim Presse- und Informationsamt des Landes Berlin zwingend erforderlich. Medienvertreterinnen und –vertreter ohne Anmeldung bekommen keinen Zugang zum Konzerthaus.

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, sich dazu ab sofort bis einschließlich Freitag, 20. Januar 2012, 16.00 Uhr schriftlich per Fax unter der Nummer 030/9026-2418 unter Angabe des Namens und des Vornamens, des Geburtsdatums und des Geburtsortes, des Mediums einschließlich der Angabe der Funktion (Print, Foto, Hörfunk) anzumelden. Es besteht keine Möglichkeit, sich vor Ort kurzfristig nachzumelden.

Der RBB ist Poolführer für die TV-Berichterstattung für sämtliche Sendeanstalten und überträgt den Festakt am 24. Januar von 14.00 bis 15.30 Uhr unter dem Titel „Friedrich 300“ live in seinem Fernsehprogramm.

Die Ausweise werden am Dienstag, 24. Januar 2012, von 12.15 bis 13.00 Uhr am Seiteneingang A des Konzerthauses Berlin, Gendarmenmarkt, ausgegeben. Danach werden keine Ausweise mehr ausgegeben und es kann kein Zugang mehr gewährt werden. Sämtliche mitzuführenden technischen Ausrüstungsgegenstände sowie Taschen und Behältnisse müssen ebenfalls bis 13.00 Uhr am Pressestand abgegeben werden. Dann prüft und kennzeichnet ab 13.00 Uhr das Bundeskriminalamt die abgegebenen Gegenstände. Anschließend dürfen diese im Konzerthaus mitgeführt werden.

Nach 13.00 Uhr ist ein Verlassen des Konzerthauses zum Zweck einer späteren Rückkehr nicht mehr zulässig. Bitte berücksichtigen Sie den Zeitaufwand für die Eingangskontrolle in Ihrer Termindisposition. Und tragen Sie bitte während der Veranstaltung Ihren Ausweis sichtbar an Ihrer Kleidung.